Orthopädie Gänserndorf

Dr. László Németh
OA Dr. Andreas Lunzer

Orthopädische Operationen & Interventionen

Orthopädische Operationen werden von OA Dr. Lunzer selbst oder von kooperierenden orthopädischen Spezialisten und Spezialistinnen durchgeführt. Die Operation erfolgt entweder im Universitätsklinikum Krems oder in einem der Privatkrankenhäuser der Stadt Wien. Bei Operationen und Interventionen, welche in Krems durchgeführt werden entstehen dem Patienten/in keine Kosten, da diese Eingriffe über die Österreichische Gesundheitskasse abgerechnet werden. (außer dem gesetzlich geltenden Tagessatz der Krankenanstalten)

Gelenksersatz-Operationen (Knie, Hüfte)

Bei Vorliegen einer massiven, konservativ ausbehandelten Arthrose im Gelenk, muss ein Ersatz durch ein künstliches Gelenk im Rahmen einer Operation angestrebt werden.

Arthroskopien (Knie, Schulter)

Die Arthroskopie oder Gelenksspiegelung über zwei kleine Zugänge stellt die Therapie der Wahl bei Meniskuseinrissen, Knorpelschäden, Kreuzband- problemen oder bei einer chronischen Schwellung der Gelenkinnenhaut dar.

Zusätzlich können auch viele Probleme an anderen Gelenken arthroskopisch behandelt werden, wie etwa am Schultergelenk (Entfernung des schmerzhaften Schleimbeutels, Knochenbegradigungen, Behandlung der AC-Arthrose.

Bildwandler gezielte Wirbelsäulen-Infiltration

Neben der Infiltration in der Ordination, besteht die Möglichkeit der röntgengezielten Injektion im Bereich der Wirbelsäule. Vor allem bei Lumboischialgien bei akuten Bandscheibenvorfällen, Wirbelkanalengen oder im Rahmen eines Gleitwirbels kann schnell und effektiv ohne Operation eine Schmerzlinderung erreicht werden.

Wirbelsäulenchirurgie

Bei schmerzhaften Veränderungen in der Wirbelsäule – z.B: Bandscheibenvorfälle, Wirbelkanalengen, Wirbelgleiten, Wirbelbruch – die auf konservative Therapien keine Besserung aufweisen oder eine Lähmung verursachen muss eine Operation angestrebt werden. Hier besteht die Möglichkeit der Versorgung mittels:

  • Minimalinvasive mikroskopische Dekompression
  • Zementeinspritzung in den Wirbel (Vertebro-, Kyphoplastik)
  • Minimal invasive Verschraubung von Wirbelkörpern
  • Die Versteifung der Wirbel mit Schrauben und Bandscheibenersatz

Fußchirurgie

Wenn die Fußfehlstellung trotz intensiver konservativer Behandlung (Einlagen, Schmerztherapie) weiterhin massive Schmerzen auslöst, so besteht die Möglichkeit der chirurgischen Sanierung. Hier werden zumeist Fehlstellungen wie Hallux valgus, Hallux rigidus, Hammer und Krallenzehen behandelt.

Handchirurgie

Dazu zählen alle gängigen Eingriffe wie Ganglionentfernung, Operation bei schnellendem Finger und Karpaltunnelsyndrom.